Home / Alles / SECHZEHN Monate

SECHZEHN Monate

16 Monate war ich verletzt. 16 Monate kein Sport. 16 Monate kein Rollhockey. Klingt hart? Jap, das war es auch, doch jetzt ist es vorbei. Die Schiene ist ab – es geht wieder los. Und wie könnte man besser starten, als sich direkt mal für einen Triathlon anzumelden?

Für alle, die nicht im Bild sind ein kurzer Abriss: Am 21. März 2016 habe ich mich beim Rollhockey spiel am (im) Knie verletzt. Seitdem habe ich kein Rollhockey mehr gespielt und nahezu keinen Sport mehr treiben können.

Hier gibt es mehr Details dazu.

Nun habe ich mich von meinem ehemaligen trainer dazu überreden lassen, mich für einen Triathlon anzumelden. Ihr müsst wissen, er ist letztens den Ironman in Frankfurt gelaufen, also ziemlich drin im Thema. Dazu kommt, dass schwimmen immer als Sport galt, den ich hätte machen können mit meinem Knie. Aber… schwimmen war noch nie mein Ding und schmerzfrei war es auch nicht. Darum hatte ich zwei ziemlich gute Gründe, NICHT zu schwimmen. Was ihn jedoch nicht davon abgehalten hat, jede Woche zu fragen, wann ich mal mit ins Wasser komme.

Am besten NIE!

Ich kann nicht schwimmen, ich will nicht schwimmen!

Doch nun sind die Ausreden vorbei. Jetzt muss ich ja schwimmen. Die Vorbereitung beginnt quasi sofort. Ich werde ins Wasser und aufs Rad müssen. Letzteres wird mir nicht schwer fallen, da ich in letzter Zeit schon die eine oder andere Runde auf einem Spinning-Rad gedreht habe…

Doch schwimmen…? Und dann noch morgens um sechs Uhr?!

Wir werden sehen, wie das wird.

Die Sache mit dem Lauftraining schiebe ich wegen meines Knies noch so weit wie möglich nach hinten im Trainingsplan, denn in meinem Kopf ist das noch nicht wirklich was für mein Knie. Muss ja erstmal nicht. Im Zweifel würde ich behaupten, fünf Kilometer schaffe ich auch noch ohne großartiges Training.

27. August ist die Deadline. Blöd nur, dass bis dahin alle Wochenenden mit Hochzeiten, Konzerten, oder Festivals voll sind.

Aber hey, der erste ist zum gewöhnen und dann gucken wir mal, wie viel Spaß mir ein Triathlon macht. Damals, als wir die in der Vorbereitung gemacht hatten… war es nicht so cool, aber da war es auch noch ein Stück gezwungener. Wer weiß, vielleicht schlummert in mir ja ein Triathlet.

Direkt nach meinem ersten Triathlon geht es dann auch endlich wieder los mit dem Rollsport, da wir am 28. August in die Vorbereitung einsteigen. Mal sehen, ob ich vorher noch eine Einheit auf der Bahn einbauen kann, um mal wieder auf die Rollen zu kommen.

Doch bis dahin heißt es ab heute:

Montags und Freitags 6.30 Uhr – ab ins Freibad

 

Über Dootcom

Avatar
Ja Moin. Kay hier. 1990er Baujahr. Ausgebildeter Grafikdesigner und B.A. in Journalism & Business Communication. Typ der irgendwas mit Marketing macht. Ich schreibe hier von A-Z über alles, was mir grade Spaß macht, oder in den Sinn kommt.

Schau dir auch mal das hier an

Trump fährt selbst

Wisst ihr, was mir aufgefallen ist? Ich hab euch hier noch nicht erzählt, dass die …

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.