Home / Alles / Kann man 2020 zusammenfassen?

Kann man 2020 zusammenfassen?

Ein Rückblick? Von mir? Naja nicht so ganz. Ich hasse sowas. Aber irgendwie wird es doch was in der Art. Was kann man sagen über 2020 außer “Scheiss Corona”?

Der Podcast

Konny und ich haben unter unserer Seite k22h einen Podcast gestartet. Und besser als das, wir sind sogar drangeblieben und haben das bis jetzt sogar über ein Jahr lang durchgezogen. Irgendwann kommt bestimmt der Durchbruch und wir werden berühmt. Aber bis dahin haben wir einfach einen Grund uns nicht wieder zu lange nicht zu sprechen. Wenn ihr von dem Podcast noch nicht gehört habt ist jetzt nen guter Zeitpunkt!

Aufgehört mit Hockey

Rückblickend hätte ich meine Entscheidung zu meinem passenderen Zeitpunkt treffen können. Als ich arbeitsbedingt die Rollschuhe an den Nagel gehängt habe kam fast im gleichen Atemzug Corona. Ich glaube ich habe genau ein bis maximal zwei Spiele als Rentner von der Tribune aus gesehen. Zu wenig um es zu vermissen. Da war man noch zufrieden damit, dass man selbst jetzt der ist der am Rand steht und kluge Sprüche reinruft. Und ab dann haben alle anderen wahrscheinlich genauso viel Hockey gespielt, wie ich dieses Jahr. Aber wer weiß. Vielleicht hat der Rollsport mich ja irgendwann wieder… bis dahin gibt es andere sportliche Ziele auf der Agenda.

Ich wollte einen Ironman machen

Der Wille war da. Eigentlich hatte ich mich 2020 für meinen ersten Ironman angemeldet. Auch angefangen richtig zu trainieren. Hab mir ein richtiges Fahrrad gekauft und war sogar schwimmen. Ja und immer als ich gedacht hatte, dass es mit dem schwimmen langsam klappt, mussten die Schwimmbäder schließen. Doch selbst dann, habe ich versucht, das Training im Wasser nicht schleifen zu lassen… Doch ich hoffe, dass ich 2021 dann endlich darf. Die Vorbereitung hat auf jeden Fall Anfang Dezember wieder gestartet. Mal sehen wo es hinführt.

703

Studiokonzerte

Wenn alles geschlossen ist wissen nicht nur die Musiker nicht, wo sie auftreten sollen, sondern auch die Fitness- und Gesundheitsstudios müssen sich was neues überlegen. Mein – wie er sich selbst in seiner Weihnachtsnachricht an mich nannte – sportliches Vorbild, und … ich nenne es mal „Berater“ in Sachen Triathlon Training, Sven Steup ist so ein Studiobesitzer. Aber da wir ja zusammen schon in der Unihalle diverse Streams auf die Beine gestellt hatten, dachte er, warum nicht Konzerte in seinem Studio spielen lassen und diese per Livestream mit der Welt teilen. Geboren waren die Cornenberger Studiokonzerte.

SELBST DIECRONENBERGERWOCHE HAT BERICHTET!

Aber genug davon. In der Richtung entwickelt sich grade einiges, zu dem ich Anfang 2021 mehr sagen kann. Hören wir auf in der Vergangenheit zu leben und mal sehen was sich da so draus entwickelt.

Ende gut alles besser…

Im Dezember war es dann soweit. Ich hab mich entschieden wieder kreativer zu werden. Mehr Videos, mehr schreiben. Mehr Content. Alles unter dem Motto: Einfach mal machen. Muss ja nicht vom Fleck weg was krasses werden. Aber lieber mal was ausprobieren, als die ganze Zeit denken wie es werden könnte.

Ich sollte das mehr als Plattform sehen auf der ich Dinge ausprobieren kann, als darauf zu achten das Idioten das hier lesen um zu denken was für ein Affe ich bin. Das mindeste ist ja dann dass ich Lebenszeit gekostet habe. Und das ist es wert. Aber genug der Selbsthilfe-Sprüche. Ich werde hier jetzt auch keine Vorsätze aufzählen die ich eh nicht halten werde. Ich schreib einfach wenn ich Bock habe und hoffe dass es öfter wird. Damit man auch mal einen Grund hat, sich hier auf der Seite umzusehen und öfter auch einfach mal so hier hin zu kommen. Hab mir sogar vom Julian mal seine Kamera* geliehen, weil ich irgendwie dann doch mal Bock habe, auf was Neues. Mal gucken, ob das meine Zweit-Kamera neben dem iPhone wird, oder ob ich die auch wieder nur zuhause lassen würde und mir deswegen lieber nicht zulegen sollte…

Hab auf jeden Fall auch schon einige Entwürfe zu Dingen die ich gemacht habe hier als Artikel die ich nur noch fertig machen muss von Dingen die ich so gemacht habe und auch noch einige Sachen geplant. Muss ich halt nur fertig machen ne. Wir bleiben gespannt. Abschließend bleibt ja nichts mehr zu sagen als: Bleibt gesund.

Über Dootcom

Ja Moin. Kay hier. 1990er Baujahr. Ausgebildeter Grafikdesigner und B.A. in Journalism & Business Communication. Typ der irgendwas mit Marketing macht. Ich schreibe hier von A-Z über alles, was mir grade Spaß macht, oder in den Sinn kommt.

Schau dir auch mal das hier an

Mhm, ich weiß…

Ey. Schon wieder. Schon wieder dieses: Wisst ihr noch, wie ich mal sagte: Jetzt starte …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.