Home / k22h / Kennedy und Podcasts

Kennedy und Podcasts

Wenn man sich vorgenommen hat, wieder kreativer zu arbeiten und mehr an Content zu produzieren, dann darf man ja auf keinen Fall aus den Augen lassen, was man eigentlich alles schon macht.

Es gibt nämlich schon unfassbar viele Folgen unseres k22h Podcasts. Das ist darum überraschend, da Konny und ich ja schon immer versucht haben, etwas an den Start zu bringen, dass auch von Bestand ist. Und ich denke aktuell kann man zwei Sachen sagen über unseren Podcast:

Herzlichen Glückwunsch

Wäre da das erste. Denn vor ziemlich genau einem Jahr ging die erste und zweite Folge online! Und seitdem sind wir echt dabei geblieben. Haben anfänglich eine Folge im Monat aufgenommen, sind dann jedoch schnell zu „alle zwei Wochen“ gewechselt, da wir dachten, grade in dieser kack Corona-Zeit brauchen die Leute mehr Podcasts! Der Podcast ist so Semi-Erfolgreich, aber wir sagen immer: Solang das mehr als 6 Leute pro Folge zuhören machen wir weiter. (Warum sechs? Na weil wir dann sicher sind dass uns mehr Leute hören, als Mama und Papa 😀 )

Es entwickelt sich von Folge zu Folge

Kann man auch noch sagen. Denn wir haben relativ schnell festgestellt, auch wenn wir die witzigsten Menschen sind, die wir so kennen ist eben das ein Problem. Also nicht das witzig sein, sondern das kennen.

Uns kennen leider zu wenige Leute, als dass genug wissen, was für einen enormen Mehrwert wir für sie liefern, wenn sie denn nur unseren Podcast hören würden. Niemand hört sich ohne irgendeine Motivation zwei random Dudes an, die er nicht kennt. Darum haben wir uns über unseren Mehrwert Gedanken gemacht.

Herausgekommen ist dabei, dass wir jetzt jede zweite Folge über Verschwörungstheorien reden. Und das nicht, weil die jetzt dank einiger Leute wieder in aller Munde sind, nein. Wir haben uns einfach beide schon zu oft in welchen verloren. Sei es 9/11 oder die Bilderberger. Jeder von uns hat schon mal nach einer Woche tief im Sumpf der Theorie aufgesehen und sich gefragt, wo die Zeit hin ist. Da wir damit nicht aufhören werden haben wir nach einem Grund gesucht, wie sich das Ganze nicht ganz so scheiße anfühlt. Und wie könnte das besser gehen, als wenn man es einfach noch nutzt als Vorbereitung auf eine Podcastfolge? Eben!

Direkt auch die zweite Folge

Da ich so lang gewartet habe, bis ich es hier hinbekommen habe, über den Podcast zu schreiben habt ihr auch direkt die zweite Folge unserer Verschwörungstheorie zu JFK

Und so ist es dann jetzt. Unser Podcast geht auch 2021 noch weiter. Falls ihr ihn noch nicht kennt, gebt ihm mal ne Chance.

Über Dootcom

Ja Moin. Kay hier. 1990er Baujahr. Ausgebildeter Grafikdesigner und B.A. in Journalism & Business Communication. Typ der irgendwas mit Marketing macht. Ich schreibe hier von A-Z über alles, was mir grade Spaß macht, oder in den Sinn kommt.

Schau dir auch mal das hier an

Podcast: Lady Diana

Hab lange nicht mehr über unseren Podcast geredet, kann das? Werde ich natürlich direkt nachholen! …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.