Home / Alles / Penguin Blend Coffee

Penguin Blend Coffee

Was soll ich groß sagen. Der Pinguin und ich machen jetzt Kaffee zusammen.

Warum? Weil ich das Interesse habe und er die Follower auf Instagram. Ganz einfach.

Ja okay ich gebe zu, ganz so simpel sind die Gründe nicht. Ihr könnt jetzt entweder hier lesen, was ich zu den Gründen schreibe, wenn ich sie nochmal formuliere, oder direkt bei PBC auf der Seite die erste Version der Geschichte lesen

Wie alles begann?

Mein Körper läuft auf Koffein.

Seitdem wir damals in der Rollhockey Nationalmannschaft getestet haben, wodurch jeder einzelne bessere Leistungen erzielt, Salz oder Kaffee, und bei mir hinter Kaffee ein riesen Ausrufezeichen stand, gibt es bei mir eigentlich keinen Tag mehr ohne.

Früher in einer Thermoskanne für die Schule. Dann Nespresso Kapseln während der Ausbildung oder das all-you-can-drink Abo in der Uni. (Nein man das gab es nicht! Ich will nur sagen, dass man mich dort kannte und immer wusste was ich wollte. Wie auch mal bei Starbucks am Duisburger HBF, aber das ist eine andere und irgendwie ernüchternde Geschichte)

Irgendwann war mir das „Kaffee trinken einfach nur um Kaffee zu trinken“ zu blöd und ich hab mich auf die Suche gemacht, nach dem Kaffee der nicht nur Koffein liefert, sondern auch noch geil schmeckt.

Man merkt ja schon, warum es Kaffee für 1,50€ gibt und welchen, der halt mehr kostet.

Hilfreich bei der Suche war natürlich dann auch mein Studium in New York City. Dort wo es die Hipster-ich-mach-meinen-eigenen-Kaffee Buden direkt neben einer riesen Starbucks-Dichte gibt.

Also wirklich. Wenn man das Risiko eingehen will, sich verhaften zu lassen kann man in NYC von der Tür des einen Starbucks die Scheiben des anderen mit einem Stein einwerfen. Kein Scheiß.

Doch darum ging es mit nicht. Ich hab wirklich die Hipster Buden ausprobiert. Gefragt wo der Kaffee her kam und als die Antworten immer eindeutiger wurden:

San Francisco, oder Hawaii.

Dachte ich mir: Mensch, wenn du schonmal hier bist, warum nicht gleich da mal vorbei fliegen und vor Ort testen. Alles für die Sache!

Schön wäre es

Quatsch ey! So abgedreht bin nichtmal ich… (studieren in NYC zählt nicht zu den günstigsten Sachen die ich je gemacht habe…)

Die Trips nach SF und KOA waren, wegen der Ironman Weltmeisterschaft schon vorher geplant. (Andere Geschichten, dazu komm ich irgendwann)

War aber trotzdem nicht weniger passend.

Lange rede hier kein Sinn: Kaffee in San Francisco schmeckt mega. Kaffee auf Kona noch besser.

Kaffee von dort importieren ist unfassbar teuer.

Darum wollte ich es selber machen. Wo genau da jetzt der Kausalzusammenhang liegt mag ich nicht mehr genau benennen, aber ich glaube mal irgendwo gelesen zu haben, dass selber rösten irgendwann günstiger ist, als kaufen.

Warum auch immer, aber der Gedanke war in meinem Kopf. Und wer mich kennt, weiß irgendwie, dass ich das nicht ignorieren kann, sondern all meine Freizeit und mein Erspartes in so Projekte stecke und… ja noch immer bestimmt über 40 Siebdruck REDSTER Logo T-shirt’s rumfliegen habe… (bei Interesse gerne melden)

Dann hab ich also zuerst den DER gefragt, was denn sein Instagram-Game so macht und er meinte nur: Joa seit New York und seitdem ich wieder auf englisch poste läuft das ganz gut, aber ich weiß nicht mehr was ich posten soll. Selfies sind dumm, aber aufhören wäre es bei 2K Followern auch irgendwie.

Ging eigentlich schnell

Also haben wir kurz (Stunden… Tage..!) überlegt und sind schnell (überhaupt nicht schnell) auf die Idee gekommen doch die Bekanntheit der Seite und den Fakt, dass doch schon einige Leute das Logo mal gesehen haben zu unserem Vorteil zu nutzen.

Zack (nein, nicht „Zack“) war Penguin Blend Coffee geboren.

Das Logo angepasst, der Businessplan erstellt (kein scheiss!), die Domain registriert und erst dann wirklich geguckt, wie man das eigentlich anstellt mit diesem Rösten von Kaffee.

Auf den ersten Blick relativ einfach. Beim sechsten Versuch dann doch schnell kostspielig, wenn man so viel rohe Kaffeebohnen für die Tonne röstet, weil man einfach überhaupt keine Ahnung hat.

Nach try and error dann erste Ergebnisse

Aktuell bin ich soweit, dass ich mich für ein Roast-Profile entschieden habe (American Roast) und nun verschiedenste Bohnen aus unterschiedlichen Ländern teste, um zu schauen, welche es wert ist, das PenguinBlendCoffee Etikett zu tragen.

Ey die Grundidee war eigentlich nur was für mich zu machen. Aber da mir die ganze Planungs- und Designphase einfach zu viel Spaß macht ist da jetzt eben dieses Projekt geworden. Weil stellt euch mal vor ich würde Kaffee mitbringen wenn ich irgendwo eingeladen bin und alle finden den super. Und sagen dann so: Boah der ist super, kann ich dir den abkaufen?

Und ich werde dann kalt erwischt und muss die ganze Arbeit im Nachgang machen…

Dann doch lieber für was planen, was eventuell nicht passiert, als unvorbereitet sein.

Ich hab ja sonst keine Hobbies, oder Freunde, oder Familie, oder Verpflichtungen. Ich hab ja Zeit (ja genau…)

2020 ist der große Release

Ziele erreicht man nicht, wenn man sich nicht eine Deadline setzt!

Also man macht es dann einen Tag vor Abgabe, (Grüße an mein Studium) aber man macht sie.

Also Leute: Anfang 2020 hab ich den Kaffee gefunden der es wert ist das PBC Logo zu tragen. Der Kaffee, den ich mitbringe zu euren Parties und von dem ich voller stolz sagen kann: Wenn er euch nicht schmeckt, dann mögt ihr keinen Kaffee!

Spaß bei Seite, ich will natürlich in erster Linie Kaffee machen, der mir schmeckt, aber von dort an… steht die Welt ja offen. Ist ja nicht so, als hätte ich nicht schon weiterführende (Kaffee) Ideen. Also. Falls ihr auch Kaffee testen wollt, schreibt mir einfach, dann schick ich euch mal was und ihr müsst mir eure Meinung sagen. (nicht, dass mich eine, von meiner abweichende Meinungen interessieren würden, aber für Bestätigungen bin ich immer offen!)

Ich hab Bock – mir macht das Spaß

Aus diesem Grund werde ich mir alle Mühe geben, bis 2020 guten, (von mir) reproduzierbaren Kaffee zu zaubern. Wenn ihr am Ball bleiben wollt, könnt ihr entweder hier immer mal wieder vorbei schauen, direkt auf PenguinBlendCoffee.com nachlesen, oder dem Pinguin auf Instagram folgen.

2019 hat angerufen… – ihr schafft das schon euch die Infos zu besorgen, welche ihr wollt!

Irgendwann erkläre ich euch dann auch den Unterschied zwischen „das Selbe“ und „das Gleiche“. Ihr habt also genug Gründe, um wieder zu kommen!

Über Dootcom

Avatar
Ja Moin. Kay hier. 29 Jahre als. Ausgebildeter Grafikdesigner und B.A. in Journalism & Business Communication. Ich schreibe hier von A-Z über alles, was mir grade Spaß macht, oder in den Sinn kommt

Schau dir auch mal das hier an

Ironman WM 2018 Hawaii

Sicher, ich habe gesagt, das hier soll nichts sein, wo ich Instagram-Mäßig erzähle, wie geil …

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.