Home / Bücher / Show your Work

Show your Work

Irgendwie kann der Titel „Show your Work„* nicht passender sein zu dem, was ich hier vor habe. Ich lese schon immer viel. Und seit der Anschaffung meines Tolinos noch mehr, da ich immer eher der bin, der Bücher parallel ließt. Hier noch ein kurzer Einwurf und ne Frage: Sollte ich meinen (veralteten) Tolino austauschen gegen einen neuen… also Kindl*?

Gründe? Ja zum einen rappelt irgendwas in dem Tolino, seit ich ihn habe fallenlassen… und was mich noch mehr nervt ist eigentlich, dass ich auf Grund der Leute denen ich so folge, immer wieder auf englischsprachige Bücher stoße, die ich jedoch im Thalia Store nicht finde. Vorteil: Ich kann mir bei Thalia meine Bücher mit meinen teuer ertankten Payback-Punkten kaufen…
Seht ihr jetzt, in welchem Dilemma ich mich befinde?? Ich brauch echt Hilfe! Also ne Meinung! Also raus damit.

Zurück zum Thema

Ich lese viel. Ich behalte wenig. Hab erst letztens Bücher aus meiner Kindheit gelesen (Darren Shan*) und mich ab Buch drei gefühlt, als hätte ich die Bücher noch nie gelesen. Also nicht komplett – ich wusste immer mal wieder was, aber alles dazwischen war, als hätte ich es zum ersten Mal gelesen. Und da wurde mir klar: Wie viele Bücher hab ich gelesen und wieder vergessen? Alle? Ich bin ja auch bei Serien eher der, der lieber altbewährtes wieder guckt (Brooklyn Nine Nine for the win!), als das ich neue Serien anfange und enttäuscht werde.

Komm zum Punkt

Ich werde es nun hier versuchen, über die Bücher zu schreiben, die ich lese. Ich werde versuchen, euch einen kurzen Abriss über das jeweilige Buch zu geben und wer das Buch lesen sollte. Dann noch ein Paar andere Punkte, die ich von Leuten geklaut habe, die bessere Ideen hatten und das auch schon machen und jedem ans Herz legen, das auch zu tun. (Grüße gehen raus Ali)

Was war jetzt mit dem Titel?

Jeder, der nicht jetzt schon vergessen hat, was ich weiter oben geschrieben habe fragt sich jetzt, was das mit dem Titel sollte. Ja beruhig dich Karren! Eigentlich wollte ich mit diesem Beitrag hier direkt einsteigen mit dem ersten Buch und darüber schreiben. Dann wurde mir aber klar, dass es zu dieser neuen (nennen wir sie) Kategorie auch eine zumindest kurze Erklärung braucht. Diese Erklärung wurde länger, aber der Titel ist nicht weniger passend. In dem Buch „Show your Work„* geht es nämlich genau darum: Seine Arbeit zu zeigen. Etwas tun. Ohne großes Nachdenken. Das mache ich ja schon länger hier auf dem Blog, aber nie wirklich konstant. Dieses Buch habe ich mir zugelegt, weil es sich so anhört, als würde es all die Probleme lösen, vor denen ich stehe und wegen denen ich nicht oft genug einfach mal mache. Ob das so ist werdet ihr dann lesen, wenn ich die Fragen über dieses Buch beantworte. Und wer nun die Tage zählt, die zwischen diesem Artikel und der Veröffentlichung der Zusammenfassung liegen und so dann auf meine Lesegeschwindigkeit schließen will: Schäm dich! Ihr kriegt Artikel, wenn sie fertig sind. Aber ich hab Bock. Und fange schnell an zu lesen, denn vielleicht ebbt diese Lust dann nicht so schnell oder gar nie wieder ab. Stellt euch das mal vor…

Ach und so am Rande: Falls ihr Bücher habt, die ihr mir ans Herz legen wollt: Immer her damit!

*Links von denen wir alle profitieren. Hier mehr dazu.
Ihr könnt auch hier gerne unterstützen: PayPal

Über Dootcom

Avatar
Ja Moin. Kay hier. 1990er Baujahr. Ausgebildeter Grafikdesigner und B.A. in Journalism & Business Communication. Typ der irgendwas mit Marketing macht. Ich schreibe hier von A-Z über alles, was mir grade Spaß macht, oder in den Sinn kommt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.