Darf ich vorstellen: Penguin Blend

Wenn man sich vor nimmt „Erst über das eine und dann das andere“ zu schreiben, dann passiert einem genau das, was mir wieder passiert ist:

Man schreibt nichts!

Ich wollte immer von meinem Ironman in Maastricht berichten, bevor ich richtig loslegen kann, mit der Berichterstattung der Vorbereitung auf Frankfurt.

Ich wollte immer erst erzählen, warum ich nicht in Frankfurt starten konnte, bevor ich überhaupt irgendwas weiter machen kann.

Und jetzt sitzen wir wieder hier. Haben so lange nichts voneinander gehört und dabei weiß ich doch, dass ihr drauf wartet, endlich mal wieder mehr zu erfahren. Darum fangen wir endlich mal wieder an.

Direkt mit einem Knaller: Ich hab mich selbständig gemacht!

Neues Projekt, neue Idee, zu viel zu tun

Zu den Gründen, warum und wieso brauch ich hier nicht viel zu sagen. Wichtig ist, dass der Pinguin jetzt mehr als ein Logo und ein Mitbewohner ist. Er ist jetzt offiziell Namensgeber und CI meiner eigenen Firma.

Wie ich halt so bin wollte ich natürlich auch über die Selbständigkeit hier schreiben, da ich gemerkt habe, dass der ganze Prozess des Selbständig-Machens in Deutschland schwieriger ist, als man denken mag. Ich hab überlegt, dass man darüber bestimmt schreiben könnte, um anderen zu helfen, ihre Informationen besser zu finden, als ich sie gefunden habe. Aber wie es immer so ist.. war es einfach zu viel. Zu viel Papierkram. Zu viel Arbeit. Zu wenig „Zeit“.

Ich war zu viel damit beschäftigt, das ganze ins Leben zu rufen, da war nicht mehr viel Energie da, um darüber zu schreiben. Aber das kann man ja noch immer nachholen. Wichtig ist erstmal: Es ist ein neuer (alter) Pinguin in der Stadt.

Was genau machst du eigentlich?

Das ist die erste Frage, die man gestellt bekommt, wenn man erzählt, dass man nun sein eigener Chef ist. Und die Antwort ist bei mir weiß Gott nicht ganz so einfach und gradlinig, wie man sich das vorstellen würde. Genau wie mein Werdegang, ist auch meine Selbständigkeit eine Mischung (Blend) aus all dem, was ich zu meinen Stärken zähle.

Penguin Blend steht für Grafik Design, Webseitengestaltung, Marketing und nch so viel mehr.

Klar dieses Portfolio wird sich in der Zukunft noch verkleinern und spezialisieren, aber aktuell mache ich alles, was ich kann und gucke, was mir davon am meisten Spaß macht.

Also, wenn du was brauchst, on dem das Wort „online“ vorkommt, schreib mich gerne an und ich kann bestimmt helfen.

Aktuell bastel ich für verschiedenste Kunden Webseiten. Mach Layouts für den Wuppertaler SV und gucke, dass mein Logo so oft es geht irgendwo auftaucht. Ich denke grade auch darüber nach, in den Sport Sektor einzusteigen und vielleicht Mannschaften, oder einzelne Sportler mit dem Pinguin auszustatten, aber dazu bei Zeiten dann mehr. Diesmal wirklich. In der Zwischenzeit haltet also die Augen offen und falls ihr euch auf PenguinBlend.de verirrt, dann wundert euch nicht, dass die Seite so minimalistisch ist. Wenn man all seine Energie in die Webseiten von Anderen steckt, bleibt wenig, für die Eigene. Oder habt ihr schon mal einen Schuster mit guten Schuhen gesehen?

weitere Beiträge

RESG Walsum Webseite in neuem Design

Nachdem Penguin Blend neuer Sponsor in der Halle Beckersloh geworden ist, war es nur naheliegend, dass auch die Webseite der Rollhockey-Abteilung der RESG Walsum davon profitiert.Aus diesem Grund hab ich

weiterlesen

Lange Geschichte, kurzer Artikel

Ja Moin, ich hoffe, dir geht es gut soweit? Meine Woche war sehr geprägt von Arbeit.Was ja als Selbständiger nichts Schlechtes ist, versteh mich da nicht falsch, aber für meinen

weiterlesen