Dreamteam: Kaffee und Sport

Du musst nicht in ein Geschäft für Nahrungsergänzungsmittel eilen, um teure Pulver oder Pillen zu kaufen: Wirf die Kaffeekanne an und genieße stattdessen eine warme Tasse Kaffee vor deinem Training. Lass einfach die Milch und den Zucker weg.

Einige aktive Erwachsene und Sportler wollen ihre sportliche Leistung mit Stimulanzien steigern, aber ohne die unerwünschten Wirkungen, die von unregulierten Nahrungsergänzungsmitteln ausgehen können. Kaffee kann eine sichere Alternative sein, da er das natürliche Stimulans Koffein enthält. Tatsächlich ist schwarzer Kaffee zu einem beliebten Getränk vor dem Training geworden.

Kaffee hilft bei der Fettverbrennung und steigert die Energie

Der hohe Koffeingehalt im Kaffee verbessert die Fettverbrennung bei sportlicher Betätigung erheblich.Link Wenn du morgens Kaffee trinkst, nimmst du im Laufe des Tages weniger Kalorien zu dir, weil Koffein den Appetit zügelt.

Die Forschung zeigt, dass die Fettoxidation (Fettverbrennung) aufgrund des erhöhten Stoffwechsels deutlich zunimmt. Das bedeutet, dass Kaffee die Fettverbrennung während des Trainings und für mehrere Stunden nach dem Training effektiver macht.Link

Die meisten Studien zu Koffein empfehlen 5 bis 6 mg pro Kilogramm Körpergewicht.

Wenn du ein 90-KG-Sportler bist, liegt deine empfohlene Dosis bei um die 500mg Koffein bei moderater Dosierung. Wenn du noch nie Koffein konsumiert hast, liegt die empfohlene Anfangsdosis bei circa 225mg oder 2mg bis 3mg Koffein pro Kilogramm Körpergewicht. Eine Tasse Kaffee enthält etwa 95 bis 100 mg Koffein.

Koffein ist innerhalb von 15 Minuten nach dem Konsum in deinem Blutkreislauf. Der Höhepunkt der stimulierenden Wirkung von Kaffee tritt 40 bis 80 Minuten nach dem Trinken einer Tasse ein.Link

Sobald Koffein in die Blutbahn gelangt, reagiert der Körper auf verschiedene Weise. Blutdruck und Herzfrequenz steigen, Fettspeicher werden abgebaut und Fettsäuren in den Blutkreislauf freigesetzt. Das Ergebnis: Viele Menschen fühlen sich energiegeladen und bereit für eine Trainingseinheit, die sich gewaschen hat.

Kaffee steigert den Stoffwechsel

Koffein erhöht die Stoffwechselrate, also die Geschwindigkeit, mit der der Körper Energie verbrennt. Untersuchungen zeigen, dass der Konsum von Kaffee mit einem deutlichen Anstieg der Stoffwechselrate während der Koffeineinnahme und noch drei Stunden danach verbunden ist.Link

Der Körper reagiert auf Kaffee und Koffein genauso wie auf jede andere Droge. Der gewohnheitsmäßige Konsum großer Mengen ist kontraproduktiv.

Genau aus diesem Grund haben wir auch unseren Kaffee GRUNDLAGE entworfen. Hoher Koffein Gehalt, wenig Säure. Ihr braucht also nicht Tassenweise Kaffee in euch kippen. Eine Tasse Espresso vor dem Training reicht! Einfach mal probieren!

Kaffee steigert die sportliche Leistung

“Laut einer Stellungnahme der International Society of Sports Nutrition (Internationale Gesellschaft für Sporternährung) ist Koffein in niedrigen bis moderaten Dosen wirksam zur Steigerung verschiedener Arten von Leistung”.Link Selbst wenn du bereits Kaffeetrinker bist, wirst du feststellen, dass der bloße Konsum von Kaffee vor dem Training einen deutlichen Unterschied in der Leistungsfähigkeit bewirkt.

Koffein ermöglicht es einem Sportler, länger und mit höherer Leistung zu trainieren.Link Außerdem wurde nachgewiesen, dass Koffein die Ausdauer und die Widerstandsfähigkeit gegen Ermüdung verbessert. Ausdauersportler scheinen stark von Kaffee zu profitieren. Kaffee regt den Körper an, bei langen Trainingseinheiten die Fettspeicher anstelle von Muskelglykogen (Zucker) zu nutzen. Dies ermöglicht eine längere Nutzung der arbeitenden Muskeln.

Untersuchungen zum Zusammenhang zwischen Kaffee und der wahrgenommenen Anstrengung (RPE) haben ergeben, dass Athleten, die Kaffee getrunken haben, ein positiveres Trainingserlebnis hatten.Link Sie empfanden weniger Müdigkeit und Anstrengung während ihrer Trainingseinheiten.

Kaffee fördert die Konzentrationsfähigkeit

Es ist erwiesen, dass Kaffee und Koffein die geistige Konzentration verbessern. Koffein ist ein natürliches Stimulans, das die Gehirnfunktion verbessern kann und sich positiv auf die Bereiche des Gehirns auswirkt, die für Gedächtnis und Konzentration zuständig sind.Link Wenn das Denken scharf ist, wird das Training produktiver und effektiver.

Eine Studie mit älteren Erwachsenen ergab, dass Koffein die geistige Leistungsfähigkeit verbessern und das Fortschreiten des altersbedingten geistigen Abbaus verringern kann.Link Andere Studien untersuchten die Auswirkungen des Koffeinkonsums auf den präfrontalen Lappen des Gehirns. Dieser Bereich des Gehirns ist für die Aufmerksamkeitsspanne, die Planung und die Konzentration zuständig. Die Ergebnisse zeigen, dass Koffein die Gehirnfunktion in diesem Bereich verbessert.Link

Eine andere Studie untersuchte die kognitiven Auswirkungen von Koffein auf Sportler. Athleten, die vor einem intensiven Fitnesstraining Koffein konsumierten, zeigten eine verbesserte Konzentration und die Fähigkeit, eine hohe Trainingsintensität durchzuhalten. Diese Ergebnisse galten auch für Sportler ohne ausreichenden Schlaf.

Danach: Kaffee reduziert Muskelschmerzen

Eine kleine Studie mit 9 Frauen ergab, dass der Genuss von zwei Tassen Kaffee den Muskelkater nach dem Training verringern kann.Link Das ist eine deutliche Verbesserung für aktive Erwachsene, die sich über Muskelkater nach einem intensiven Training Sorgen machen. – Klar, die Studie war nun nicht die größte, aber allein der Gedanke hilft doch, oder?

Eine weitere kleine Studie mit 9 koffeinkonsumierenden Männern ergab, dass Koffein den Muskelkater nach dem Training deutlich reduziert und die Erholungszeit im Vergleich zu einem Placebo verkürzt, wenn man die Werte am zweiten und dritten Tag nach dem Training misst.Link Die Teilnehmer, die vor dem Krafttraining für den Oberkörper Kaffee tranken, waren auch in der Lage, mehr Wiederholungen bei ihrem letzten Satz zu schaffen.

Eine Tasse Kaffee vor dem Training zu trinken, kann denjenigen helfen, die dazu neigen, während des Trainings aufzugeben. Sport kann zu einer schmerzhaften Milchsäurebildung führen, wenn der Muskel belastet wird. Manche neigen dazu, wegen dieser Beschwerden mit dem Training aufzuhören.



Über Dootcom

Ja Moin. Kay hier. 1990er Baujahr. Ausgebildeter Grafikdesigner und B.Sc. in Journalism & Business Communication. Typ der irgendwas mit Marketing macht. Ich schreibe hier von A-Z über alles, was mir grade Spaß macht, oder in den Sinn kommt.

Schau dir auch mal das hier an

Wie man Cold Brew mit der French Press macht

Kalt gebrühter Kaffee zieht mehrere Stunden (manchmal sogar Tage!) und wird nicht erhitzt. Diese Kälteeinwirkung ist der Hauptunterschied - hier kommt der ganze Geschmack her. Kaltes Wasser zieht das Aroma viel langsamer aus den Kaffeebohnen als heißes Wasser; das Ergebnis ist ein süßer Geschmack, der weniger sauer ist als heißer Kaffee.

Kommentar verfassen