Der komplette Guide für alle Hearthstone Mercenaries Bounties

Die PvE-Seite von Hearthstone Mercenaries gipfelt in heroischen Bounties (oder Kopfgeldern). Heroische Bounties sind im besten Fall lustige Rätsel, bei denen man ein Team zusammenstellt, das alle Schwächen des Bosses ausnutzt, um die Herausforderung zu meistern.

Ich habe alle heroischen Kopfgelder mehrfach durchgespielt, um herauszufinden, mit welchen Gruppenzusammensetzungen man sie am besten bewältigen kann. Alle Strategien in diesem Leitfaden sind in hohem Maße wiederholbar und hängen nicht von bestimmten Schätzen ab (Die Belohnungen nach einem gewonnenen Kampf). Dennoch gibt es für keines dieser Rätsel die einzige Lösung. Du kannst auch andere Wege finden, um zu gewinnen.

Da mir die Idee mit dem Guide hier erst spät gekommen ist, bin ich noch dabei, die Videos zu produzieren. Nach und nach findest Du hier also auch die passenden YouTube Videos zu den einzelnen Bossen. Ich wollte Dich jedoch nicht darauf warten lassen, bis diese Videos fertig sind, sondern direkt helfen, die Bosse zu legen. Du kannst ja gerne von Zeit zu Zeit wiederkommen und Dir dann die Videos angucken!

Dieser Leitfaden enthält alle Bosse in Winterspring und Blackrock Mountain. Die Bosse in den Barrens und im Felwood sind im Allgemeinen leicht genug, um sie mit einem allgemeinen, soliden Team zu bewältigen. Überraschenderweise sind das auch einige der Bosse aus den späteren Abschnitten, aber ich habe mich entschieden, sie der Vollständigkeit halber trotzdem aufzunehmen.

Die Rolle der Kampfbelohnungen

Die Belohnungen nach den Kämpfen sind wichtig. Mit einigen dieser Belohnungen kannst Du ganze Mechanismen überspringen und sofort gewinnen. Scabbs und viele andere Kämpfer können zum Beispiel einen “Assassinate Treasure” einsammeln, um einen der Gegner zu Beginn des Spiels sofort zu vernichten. King Krush mit dem Schatz “Bis zum Tod” und der Immunität von King Mukla kann alle Gegner mit Leichtigkeit vernichten. Aber ich schweife ab. Achte einfach darauf, dass Du immer den besten Schatz nimmst, der dir und dem Team welches Du spielst am Meisten weiterhilft!

Diesen Leitfaden habe ich jedoch mit Blick auf Wiederholbarkeit geschrieben. Stärkungszauber, Schadenszauber und Schadensreduzierung sind nützlich und können die Bosse viel einfacher machen, aber ihr müsst nicht versuchen, auf einen bestimmten Schatz zu setzen, um erfolgreich zu sein.

Ich werde hier die englischen Namen der Mercenaries und Fähigkeiten benutzen, denn wer sein Hearthstone auf deutsch eingestellt hat, der hat die Kontrolle über sein Leben verloren!
Spaß bei Seite: Ich hab es auf englisch, da ich viele Podcasts höre zu dem Thema und damit ich weiß, über was geredet wird, spiele ich einfach auf englisch.

Winterspring 3-1: Heroic Snowclaw

Der heroische Snowclaw ist einer der anspruchsvollsten heroischen Bosse, auch wenn er schon etwas generft wurde.

Snowclaw beschwört Totems, die euch verlangsamen und bestraft euch dann dafür, dass ihr langsam seid.

Es gibt eine wirksame, vielleicht grenzwertige, um den heroischen Snowclaw auszuschalten: Rokara mit Helm of Inspiration, Rathorian mit Demonic Ashes und Blademaster Samuro. Das gibt dem Hulking Overfiend von Rathorian mindestens 25 Angriff, was bedeutet, dass er sofort ein Totem töten kann und dann alle per Todesstoß töten kann, um den Gegner mit der geringsten Gesundheit zu treffen. Ihr überspringt einfach euren ersten Zug und entfesselt den Overfiend im zweiten Zug zusammen mit Rokaras Buff Power. Durch dem Overfiend und Samuro wird Schneeklaue fast augenblicklich fallen. Diese Strategie kann scheitern, wenn Snowclaw den ersten Treffer einsteckt, aber es sollte kein Problem sein, ein wenig zu warten und es dann erneut zu versuchen.

Um zu Snowclaw zu klettern, habe ich den Standard-Nature-Comp verwendet: Malfurion mit Liferoot-Staff, Guff, und Bru’kan.

Winterspring 3-2: Heroic Yeti Hunter Ranel

Yeti Hunter Ranel wird von einem Paar Frosted Elementals begleitet, die Dich verlangsamen, einfrieren und sich selbst heilen können. Nervtötend.

Meine Gruppe, um den Yeti Hunter zu besiegen, besteht aus Murlocs! Mutanus mit der Earthen Armor, Old Murk-Eye mit Navigator’s Amulet und Morgl The Oracle können sich sofort daran machen, die Elementare zu töten.

Eine Bank mit Rokara, Blademaster Samuro und Xyrella bietet Unterstützung.

Ich benutze Mutanus, Old Murk-Eye und Xyrella, um zum Boss zu klettern.

VIDEO folgt

Winterspring 3-3: Heroic Avalanchan

Im Gegensatz zu den beiden vorangegangenen heroischen Bossen von Winterspring ist Avalanchan nicht besonders stark.

Ein einfaches Natur-Team mit Malfurion mit Liferoot-Staff, Guff und Bru’kan kann selbst die heroische Version leicht zu Fall bringen.

VIDEO folgt

Winterspring 3-4: Heroic Ursula Windfury

Ursula Windfury hat Stärkungszauber für alle Orcs. Ja, das schließt Deine Orcs ein, also sind Orcs ideal, um diesen Boss zu besiegen.

Bis zum Boss komme ich mit Garrosh, Thrall mit Ring of Strength (ein wichtiges Ausrüstungsteil für Orcs im PvE) und Xyrella. Auf der Bank sitzen Rokara, Blademaster Samuro und Cookie mit Appetizers für den Lebenspunkte-Buff.

Die zusätzlichen Lebenspunkte von Cookie sind besonders zu Beginn der Bounty nützlich, bevor man irgendwelche Stärkungszauber erhält, aber sobald man welche hat, spielt das keine Rolle mehr.

Ich beginne den Bosskampf mit Garrosh, Thrall und Rokara. Ich besiege zuerst den roten Orc und gehe dann zu Ursula selbst. Da einige der Helden fallen könnten, könnt ihr jede notwendige Unterstützung von der Bank holen.

VIDEO folgt

Winterspring 3-5: Heroic Icehowl

Heroic Icehowl hat so viel Angriff, dass er am besten mit Zaubern besiegt wird.

Ein Naturteam funktioniert gut: Malfurion mit Liferoot-Staf, Guff und Bru’kan. Auf der Bank verwende ich gerne Cookie mit Appetizers für zusätzliche Lebenspunkte, Lady Anacondra als Backup, und der letzte Slot ist nicht einmal wichtig. Brightwing sieht zum Beispiel lustig aus.

Die zusätzlichen Lebenspunkte von Cookie sind vor allem zu Beginn der Bounty nützlich, bevor du irgendwelche Stärkungszauber bekommst, aber sobald du welche hast, spielt es keine Rolle mehr.

Platziere die Eisblöcke zu Beginn zwischen deinen Mercs, damit du sie flexibel bewegen kannst, um Icehowls Angriffe zu blockieren. Bringt Icehowl zur Strecke und schaltet dann die Adds aus.

VIDEO folgt

Winterspring 3-6: Heroic Ahune the Frostlord

Ahune the Frostlord kann nicht direkt von Schaden getroffen werden. Stattdessen musst Du Seine Eissplitter zerstören, um dem Boss Schaden zuzufügen.

Die konsistenteste Gruppenkomposition, die ich dafür gefunden habe, ist die Holy-Komposition.

Mit Mutanus mit Earthen Armor, Anduin mit dem Harmonic Mallet und Prophet Velen mit Tome of Inspiration kann man relativ leicht zum Boss klettern.

Am Endgegner setzt ihr Anduin, Velen und Natalie Seline mit Splinter of Nordrassil ein, um alle Eissplitter zu besiegen, wenn sie beschworen werden. Auf der Bank mit Nathalie (bis Sie im Bosskampf zum Einsatz kommt) sind noch Cookie und Xyrella.

Diese Gruppenkomposition ist beständiger beim Klettern zum Boss als Feuer, auch wenn Feuer beim Boss selbst stark ist.

VIDEO folgt

Über Dootcom

Ja Moin. Kay hier. 1990er Baujahr. Ausgebildeter Grafikdesigner und B.Sc. in Journalism & Business Communication. Typ der irgendwas mit Marketing macht. Ich schreibe hier von A-Z über alles, was mir grade Spaß macht, oder in den Sinn kommt.

Schau dir auch mal das hier an

Heli fliegen in KanaDER

Warum schreibe ich einen Artikel, in dem ich ganz klar sage >Da bin ich wieder!<, …

Kommentar verfassen

Bleib immer auf dem Laufenden! Abonniere den Newsletter:

    Bleib immer auf dem Laufenden! Abonniere den Newsletter: